Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft
 

 

Pater Erno Aloisio Schlindwein findet zur Heimatgemeinde seiner Vorfahren



Karlsdorf, 10.07.2009 - Pater Erno Aloisio Schlindwein, der als Pallottiner-Provinzial für ganz Brasilien und zwei Niederlassungen in Afrika / Mosambik zuständig ist, unterhält seit 1993 über das St. Paulusheim mit Hanni Schlindwein brieflichen und telefonischen Kontakt. Nun wollte er die Gemeinde kennen lernen, aus der seine Vorfahren stammen.
Für den Pater war es interessant zu erfahren, dass im Jahre 1858 Maria Eva Schlindwein geb. Erthal (ihr Ehemann Georg Heinrich Schlindwein war bereits 1853 gestorben) mit ihren beiden Kindern zusammen mit der Familie ihres Bruders Franz Joseph Erthal nach Südbrasilien auswanderte. Die Auswanderer kamen am 21. Dezember 1858 mit dem Schiff "Nordnaes" der Gesellschaft Montravel in Porto Alegre, Hauptstadt von Rio Grande do Sul, dem südlichsten Bundesstaat Brasiliens an. Vermutlich noch auf dem Schiff oder gleich danach heiratete die WitweMaria Eva Schlindwein geb. Erthal den ledigen Karlsdorfer Auswanderer Anton Habitzreuther und hatte mit ihm noch sieben oder acht weitere Kinder. Die junge Familie bekam gleich nach ihrer Ankunft die Kolonie Nr. 81 auf dem Badenserberg zugeteilt.Quelle der brasilianischen Daten: Benno Lermen / RS.


 


 

Pater Erno Schlindwein stammt damit von dem Karlsdorfer Georg Heinrich Schlindwein ab. Pater Erno besuchte Karlsdorf-Neuthard im Rahmen einer Dienstreise nach Deutschland (u.a. St. Paulusheim/ Bruchsal) und Italien. Bei seinem Kurzbesuch in Karlsdorf (von morgens 9.30 Uhr bis ca. 17 Uhr) wo er Gast von Hanni Schlindwein war, informierte sich der brasilianische Besucher zusammen mit Bertram Fuchs / Vorsitzender des Heimatvereins und den Mitgliedern des Präsidiums der Badisch-Südbrasilianischen Gesellschaft (BSG) Ursula Ebert und Alois Riffel im Heimatmuseum über die Geschichte des Ortes. Erno interessierte sich außerdem besonders für die 1856 eingeweihte Kirche St. Jakobus sowie das Stammhaus seiner Vorfahren, Amalienstraße 49. Ein Abstecher nach Dettenheim an den Rhein mit der Besichtigung der alten Heimat der Karlsdorfer rundeten den Tagesbesuch ab


 


 


Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag
zurück zur Übersicht
 
 
    Version 2.90  vom  24.05.2022
© 2022 Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft e.V.