Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft
 

Aktuelles


Jahreshauptversammlung 2019

Karlsdorf, 29.03.2019 - Präsident Sven Weigt begrüßte die Anwesenden, insbesondere Frau Neidig, die Herrn Landrat Dr. Schnaudigel vertrat, und bedankt sich für den großen Einsatz und die Mithilfe vieler Freunde und Unterstützer im vergangenen Jahr.
 
Die einzelnen Resortleiter und Präsident Weigt erinnerten in ihren Stellungnahmen an eine Reihe gelungener Veranstaltungen in 2018. Durch den erneut hervorragenden Einsatz des Schatzmeisters Markus Krickl wurde das Dorffest in Neuthard auch finanziell zu einem großen Erfolg. Zusammen mit dem Landkreis und der Gemeinde konnte im Sommer eine bedeutsame Delegation aus Brasilien willkommen geheißen werden. Neben einem umfangreichen Programm, wie bspw. dem Besuch im Landtag in Stuttgart, war aus Sicht der BSG der Höhepunkt sicherlich der Empfang der Gemeinde bei der Kulturfabrik. Nicht vergessen werden darf auch die Einladung im Badischen Staatstheater zur Premiere des Theaterstücks "Fremde Heimat". Durch die große Unterstützung von Lothar Wieser und Reinhard Zimmermann konnte sich die BSG mit der Wanderausstellung "Flucht vor Hunger und Not" während der Spielzeit des Theaterstücks präsentieren.
 
Nach der Enlastung des Präsidiums erfolgten die turnusmäßigen Neuwahlen, bei denen das aktuelle Team sich geschlossen erneut zur Verfügung stellte und auch gewählt wurde. Sven Weigt bedankte sich zum einen stellvertretend für das gesamte Präsidium für das entgegengebrachte Vertrauen und zum anderen auch bei den Mitgliedern im Präsidium – insbesondere Alois Riffel und Vizepräsident Lothar Hillenbrand – für die gute Arbeit in der vergangenen Wahlperiode. Wichtiges Ziel für die Zukunft ist die beabsichtigte Gründung einer Jugendgruppe.
 
Eine freudige Überraschung war der spontane Besuch von Pedro Schmitt als Vertreter von Santa Catarina, der erst wenige Stunden zuvor aus Italien nach Karlsdorf gekommen war.
 
Zum Abschluss konnten die zuvor gehörten Berichte durch Impressionen in einem kurzen Video von Armin Huber unterstrichen werden.


 

Egon Klefenz als Honorarvertreter von Santa Catarina bestätigt

02.03.2019 - Mit großer Freude haben wir die Nachricht vernommen, dass unser Ehrenmitglied und langjähriger Präsident, Egon Klefenz, vom neuen Gouverneur, Carlos Moises da Silva, als Honorarvertreter von Santa Catarina bestätigt wurde. Egon Klefenz hat durch seine hervorragende Arbeit mit den früheren Gouverneuren Luiz Henrique da Silveira, Leonel Pavan und Raimundo Colombo auch den neuen Gouverneur für sich eingenommen. Dieser dankte ihm für seine „unschätzbare Mitarbeit als Honorar-Repräsentant“.
 
Im Bestätigungsschreiben wurde aber nicht nur Egon Klefenz als „profunder Kenner“ gelobt sonder ebenfalls auf die wichtige wirtschaftliche und gesellschaftliche Stellung der deutschen Einwanderer im heutigen Bundesstaat Santa Catarina verwiesen. Insbesondere die wirtschaftlichen Beziehungen sind auch ein Verdienst von Egon Klefenz, der in diesem Rahmen von weiteren aussichtsreichen Gesprächen mit verschiedenen internationalen Konzernen für eine zukünftige transnationale Zusammenarbeit berichtet.
 
Das Präsidium der BSG freut sich, dass die für beide Seiten des Atlantiks so fruchtbare Beziehung weitergeht und gratuliert Egon Klefenz recht herzlich.

Messe Stuttgart und die BSG ist dabei

25.01.2019 - om 25. bis 27. Januar fand in Stuttgart die 58. Antiquariatsmesse statt. Es ist die größte, in zweijährigem Turnus abgehaltene Messeveranstaltung Deutschlands zu diesem Thema. Zu dem in hoher Auflage erschienenen Ausstellungskatalog und der 88-seitigen Hochglanzbroschüre über die ausgestellten Bestände der Robert-Bosch-Stiftung hatte die Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft den einleitenden Beitrag beigesteuert. Wie üblich hatte der Verband Deutscher Antiquare auch 2019 für die Messe eine eigene Ausstellung vorbereitet. Ausstellungsthema: "Auswanderung nach Brasilien im 19. Jahrhundert". Aus den Beständen der auch international beachteten Brasilien-Bibliothek der Robert Bosch GmbH waren seltene Ersterscheinungen wichtiger Werke vom 16. bis 19. Jahrhundert zu bewundern. Die BSG war gebeten worden, mit einem einführenden geschichtlichen Beitrag "In Brasilien eine neue Heimat gestalten" zu dieser Ausstellung und für die genannten Fachzeitschriften beizutragen. In einer sehr gut, vornehmlich von Fachleuten und Händlern besuchten Vernissage war deshalb auch die BSG vertreten. Dr. Paul, ein anerkannter Fachmann brasilianischer Geschichte aus Kaiserslautern bot im Redebeitrag einen umfassenden Querschnitt zur deutschen Einwanderung in Brasilien. Bezaubernde brasilianische Lieder und Musikstücke eines ausgezeichneten brasilianischen Duos lockerten die gelungene Veranstaltung vor über 140 Gästen auf. Die Resonanz der Messeveranstaltung war nach Aussage der Veranstalter als auch der teilnehmenden Firmen ausgezeichnet.

Alle Berichte...

 
    Version 2.76  vom  19.02.2019
© 2019 Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft e.V.