Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft
 

Aktuelles


Jahreshauptversammlung 2018

Karlsdorf, 11.04.2018 - Im Beisein von Landrat Dr. Schnaudigel und den Bürgermeistern Ackermann und Weigt sowie zahlreichen Vertretern aus benachbarten Gemeinden kamen am 11. April 2018 die Mitglieder und Freunde der Badisch-Südbrasilianischen Gesellschaft in der Kulturfabrik in Karlsdorf zur Jahreshauptversammlung zusammen.
 
Zu Beginn riefen die Ressortleiter in ihren Berichten nochmals die zahlreichen Aktivitäten und Tätigkeiten im vergangenen Jahr in Erinnerung. Um Überschneidungen zu vermeiden wurden in diesem Jahr verschiedene Berichte zusammengefasst. So informierte Schriftführer Alois Riffel auch zu den Auswandererfamilien und der Auswanderungsforschung, Ursula Ebert über die Arbeit des Archivs und Armin Huber zum Internet, den Übersetzungen sowie über die Presse und Öffentlichkeitsarbeit. Reinhard Zimmermann berichtete über das Ressort Kultur und Begegnungen und Schatzmeister Markus Krickl stellte den aktuellen Stand der Finanzen dar.
 
Nach elf Jahren an der Spitze der BSG erklärte Präsident Egon Klefenz seinen Rücktritt. Er dankte dem Präsidium und allen Mitgliedern für die umfangreiche Arbeit sowie insbesondere Landrat Dr. Schnaudigel und Bürgermeister Sven Weigt für ihre langjährige Unterstützung. Die vielen verwirklichten Projekte und die Begegnungen mit den Menschen seien für ihn von großer Bedeutung und blieben in seiner Erinnerung.
 
Vizepräsident Lothar Hillenbrand dankte ihm im Namen aller Mitglieder und ernannte ihn zum erstem Ehrenmitglied der Badisch Südbrasilianischen Gesellschaft. Landrat Dr. Schnaudigel verwies darauf, dass Egon Klefenz für seine herausragende Arbeit zur deutsch–brasilianischen Freundschaft im vergangenen Jahr das Bundesverdienstkreuz erhielt. Aufgrund der guten Zusammenarbeit der BSG mit dem Landkreis, der seit 2011 mit der südbrasilianischen Stadt Brusque eine Partnerschaft hat, versicherte er, die Zusammenarbeit mit der BSG und der Landkreisverwaltung zukünftig noch zu intensivieren.
 
Zum neuen Präsidenten wurde Bürgermeister Sven Weigt gewählt. Sven Weigt berichtete, dass er sich zuerst eine längere Bedenkzeit erbat, bevor er sich zur Wahl hatte aufstellen lassen. Ausschlaggebend für ihn seien insbesondere die schönen Erfahrungen in den bisherigen Begegnungen mit den brasilianischen Freunden gewesen. Darüber hinaus unterscheide sich die BSG aufgrund ihrer überregionalen Ausrichtung von anderen Vereinen.
 
Mit den Wahlen von Holger Benz als neuen Pressesprecher und Karl Heinz Debatin als Beisitzer ist das Präsidium nun wieder komplett.


 

 

 

Junger Praktikant aus Karlsdorf-Neuthard in Guabiruba herzlich aufgenommen

Karlsdorf, 19.02.2018 - Marius Riffel aus Karlsdorf-Neuthard absolviert (wie bereits berichtet) im Rahmen seiner Ausbildung als Verwaltungsfachmann in Guabiruba/Santa Catarina ein Praktikum. Der Empfang im Rathaus durch Bürgermeister Mathias Kohler, Pedro Schmitt, Vize-Bürgermeiseter Valmir Zirke und weitere Rathausmitarbeiter war sehr herzlich. Vize-Bürgermeister Valmir Zirke bestand darauf, dass Marius Riffel in der Zeit des Praktikums bei seiner Familie wohnt. Für die Entscheidung des Vize Bürgermeisters war mit ausschlaggebend, dass er einen Sohn im Alter von Marius hat. In Brasilien wird, anders als bei uns, der stellvertretende Bürgermeister (Vice-Prefeito) zusammen mit dem Bürgermeister (Prefeito) gewählt. Der Vize-Prefeito hat im Rathaus ein Büro und einen eigenen vollberuflichen Aufgabenbereich. Bei uns wird der stellvertretende Bürgermeister vom Gemeinderat gewählt und ist ehrenamtlich tätig. Auch beim Gemeinderat gibt es Abweichungen zu uns. Der Gemeinderat in Brasilien (Câmara) organisiert sich selbst. Er wird von einem Präsidenten geleitet, der jeweils aus dem Gemeinderat gewählt wird.


 

 
Das Empfangskomitee mit Marius Riffel, von links: Pedro Schmitt, Bürgermeister Matias Kohler, Marius Riffel, Vize-Bürgermeister Valmir Zirke und weitere Rathausmitarbeiter

BSG-Präsidium unterstützt in Santa Catarina jungen Schwerstbehinderten

Karlsdorf, 27.01.2018 - Edith Klein aus Karlsdorf-Neuthard besuchte im vergangenen November den brasilianischen Bundesstaat Santa Catarina. Begonnen hatte alles vor einigen Jahren, als Edith Klein sich spontan bereit erklärte,mehrere Gäste des Kath. Kirchenchores aus Guabiruba bei sich aufzunehmen. Es entstanden Freundschaften, die dazu führten, dass die mittlerweile 80-Jährige wiederholt nach Brasilien reiste. Bei ihrem Besuchim November 2017 erfuhr sie von dem schweren Schicksal des 12-jährigen Niklas Kohler, der durch eine Ganzkörperlähmumg ständig auf den Rollstuhl angewiesen ist und den sie während ihrer mehrwöchigenAufenthaltsdauer betreute. Der Junge nutzt einen älteren Rollstuhl, bei dem die Nackenstütze so ausgeprägt ist, dass ihm ständig der Kopf zur Seite wegrutscht. In dieser für Ihn misslichen Haltung muss eroft unbemerkt längere Zeit verharren. Edith Klein wollte diesen Zustand beseitigen und versprach, der Familie zu helfen. In Zusammenarbeit mit dem BSG-Präsidium gelang es, im Rhein-Neckar-Kreis eine orthopädische Werkstatt zu finden, die eine Sonderanfertigung herstellen konnte. Nach Montage der neuen Kopfstütze hat derBehinderte Niklas nun einen festen Halt. Das Präsidium der BSG erklärte sich bereit, die Kosten für die Sonderanfertigung zu übernehmen. Edith Klein sorgt für den Transport. Diese Hilfsaktion ist einweiterer Meilenstein im sozialen Engagement der Badisch - Südbrasilianischen Gesellschaft (BSG). Schon in der Vergangenheit setzte die BSG die bei der Teilnahme an Dorf- und Straßenfesten erwirtschafteten Mittel für soziale Zwecke in Brasilien ein. So wurden schon Hochwassergeschädigte, Kindergärten undSenioreneinrichtungen finanziell unterstützt.


 

 

Wechsel im Präsidium

Karlsdorf, 18.01.2018 - Der nun 10 1/2 Jahren alten Badisch-Südbrasilianischen Gesellschaft (BSG) hat der studierte Journalist und Theologe Armin Herberger ehrenamtlich für Presse- und Öffentlichkeitsarbeiten zur Seite gestanden.Präsident Egon Klefenz dankte ihm im Namen aller Mitglieder für seine acht Jahre währende hervorragende ehrenamtliche Tätigkeit.
 
Armin Herberger, der als freier Journalist und Werbeexperte selbständig tätig ist, will künftig seine Leistungsressourcen für seine berufliche Tätigkeit bündeln. Als Nachfolger von Armin Herberger soll künftig der Verwaltungsfachmann Holger Benz die BSG in Sachen Öffentlichkeitsarbeit und als Pressesprecher vertreten.


 

 

Alle Berichte...

 
    Version 2.74  vom  08.05.2018
© 2018 Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft e.V.