Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft
 

Aktuelles


PÁTRIA ESTRANGEIRA / FREMDE HEIMAT

Karlsruhe - 20.09.2018 - Ein kultureller Höhepunkt war der Besuch von Teilen des BSG-Präsidiums sowie Ehrenmitglied Egon Klefenz im Badischen Staatstheater zur Premiere des Theaterstücks "Fremde Heimat". Das Badische Staatstheater räumte der BSG die Möglichkeit ein, während der Spielzeit des Theaterstücks die zum Thema passende Wanderausstellung "Flucht vor Hunger und Not" zu präsentieren.
 
Das Brasilianisch-Deutsche Theaterprojekt der Kulturstiftung des Bundes mit dem Goethe-Institut von Porto Alegre nimmt die deutsche Auswanderung nach Südbrasilien vorwiegend im 19. Jh. in den Blick. Die Problematik: "Wie kann man zwei Kulturen gleichzeitig leben?" soll dabei aus der Sicht von Deutschbrasilianern verdeutlicht werden. Ziel ist es, die ersten deutschen Einwanderungswellen nach Brasilien mit der Situation von Immigranten zu spiegeln, die heute Zuflucht in Europa und Brasilien suchen. Es wird somit ein historisches mit einem topaktuellen Thema verknüpft, parallelen aufgezeigt und zum Nachdenken angeregt. Die Inszenierung wurde von den Vertretern der Badisch Südbrasilianischen Gesellschaft ohne Ausnahme als sehr gelungen angesehen.
 
Im Anschluss der Aufführung ließ es sich Generalintendant Peter Spuhler nicht nehmen, im Rahmen einer Führung beeindruckende Einblicke hinter die Kulissen des Staatstheaters zu gewähren, bevor bei der Premierenfeier noch reichlich Gelegenheit bestand, sich mit den Schauspielern, der Theaterleitung und anderen interessierten Gästen auszutauschen.
 
Der Dank des gesamten BSG-Präsidiums geht insbesondere an Lothar Wieser und Reinhard Zimmermann für ihren Aufbau / Vorstellung der Ausstellung sowie an Generalintendant Peter Spuhler und Chefdramaturg Jan Linders.
 
Für alle Interessierten finden noch zwei weitere Aufführungen im Staatstheater in Karlsruhe statt (Samstag, 29.09.2018, 19:30 - 21:00 und Sonntag, 30.09.2018, 18:30 - 20:00). Im Foyer des Staatstheaters ist in diesem Zeitraum die Ausstellung der BSG zu besichtigen.


 
Vertreter des BSG-Präsidiums und des Badischen Staatstheaters mit der Landtagsabgeordneten Christine Neumann-Martin und Landrat Dr. Christoph Schnaudigel (3. V. r.)


 
Großer Applaus für alle Beteiligen des Stückes "Fremde Heimat"

Ein Kind der deutsch-brasilianischen Beziehungen besuchte Baden-Württemberg

Karlsdorf-Neuthard, 28.08.2018 - Anne Caroline Prudêncio, die Tochter des einst höchsten Richters in Santa Catarina, stellte sich als fertige Rechtsanwältin vor. Sie ist in ganz Brasilien als Spezialistin in Sachen Anti-Korruption bekannt und will ihre Spezialkenntnisse auch deutschen Großfirmen anbieten. Die 34-jährige Juristin hat mit Unterstützung der BSG im Jahre 2010 in der Uni Heidelberg das Masterprogramm Internationales Recht mit der bestmöglichen Note abgeschlossen. Die BSG hat damals auch dabei mitgewirkt, dass Anne Caroline das Masterstudium über ein Stipendium abwickeln konnte.


 
Der Kulturbeauftragte der BSG Reinhard Zimmermann und der Honorarbeauftragte des brasilianischen Bundeslandes Santa Catarina Egon Klefenz erörterten mit dem brasilianischen Gast ein mögliches Tätigwerden in Deutschland.
 

Weschenfelders zu Besuch in Karlsdorf-Neuthard

Karlsdorf-Neuthard, 23.07.2018 - Am vergangenen Montag besuchte uns ein Ehepaar aus der Familie Weschenfelder aus dem brasilianischen Bundesstaat Rio Grande do Sul, konkret aus der dortigen Hauptstadt Porto Alegre. Im Rahmen ihres Deutschlandaufenthaltes wollten Liane und Senisio auch die Heimat ihrer Weschenfelder-Vorfahren kennen lernen. Der Kontakt kam über die Namensvettern, die Gemeinderäte Harald und Roland Weschenfelder zustande. Gemeinsam mit Ursula Ebert und Alois Riffel als Vertretern der BSG wurde das Mittagessen beim Straßenfest eingenommen. Anschließend informierte bei einem Besuch im Rathaus ein interessanter Filmbeitrag über Karlsdorf-Neuthard. Zusätzliche Informationen am Mühlenplatz über Bibliothek, Musik- und Kunstschule, über das von Brasilianern gestiftete Denkmal und ein Besuch in der katholischen Pfarrkirche rundeten die Stippvisite der begeisterten Gäste ab. Mit dem Versprechen, in engem Kontakt zu bleiben, wurde ein weiteres Kapitel deutsch-brasilianischer Kontakte aufgeschlagen.


 

 

Alle Berichte...

 
    Version 2.75  vom  05.10.2018
© 2018 Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft e.V.