Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft
 

 

Präsidiumssitzung

Karlsdorf, 08. 07.2021 - Präsident Sven Weigt konnte am 8. Juli zum ersten Mal seit langer Zeit wieder eine Präsidiumssitzung im Vereinsheim eröffnen. Ein Großteil der Mitglieder konnte sich den Termin einrichten und sich gegenseitig auf den neuesten Stand bei den einzelnen Projekten bringen.
 
Das unter der Leitung von Lothar Hillenbrand geplante Hunsrücktreffen zum Austausch mit den dortigen Brasilienfreunden konnte coronabedingt bisher noch nicht stattfinden, soll aber nun weiter vorangetrieben werden in der Hoffnung, dass die Pandemielage ein größeres, überregionales Treffen zulässt.
 
Alois Riffel konnte von einem Arbeitskreis „Brasilienauswanderer Südwest“, der mit sieben Genealoginnen und Genealogen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland ins Leben gerufen wurde, berichten. Nach gegenseitiger Vorstellung wurden bereits erste Informationen ausgetauscht.
 
Auch ein Kurs für Brasilianisch-Portugiesisch unter der Leitung von Elisangela Barão-Hecht wird derzeit angedacht.
 
Die BSG hofft, dass die Projekte weiter umgesetzt werden können und in absehbarer Zeit auch wieder Treffen mit unseren brasilianischen Freunden möglich sein werden.


Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag
zurück zur Übersicht
 
 
    Version 2.87  vom  22.09.2021
© 2021 Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft e.V.