Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft
 

 

Bürgermeisterwahlen in Brasilien

Am 15. November, am Tag der Republik, fanden in diesem Jahr in Brasilien die Kommunalwahlen statt. Ursprünglich sollten die Wahlen am 4. Oktober stattfinden, aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Termin aber verschoben.
 
Gewählt wurde auch in Guabiruba, der Partnergemeinde von Karlsdorf-Neuthard, in Brusque, der Partnerstadt des Landkreises Karlsruhe und in Pomerode, der "deutschesten Stadt Brasiliens", die freundschaftliche Beziehungen zur Stadt Stutensee pflegt.
 
Mit 6.166 Stimmen wurde Valmir Zirke zum neuen Bürgermeister von Guabiruba gewählt. Er erhielt damit 48,19 % der Stimmen. Valmir Zirke ist Unternehmer und war die letzten acht Jahre Vizepräsident von Bürgermeister Matias Kohler, der für eine weitere Wahl nicht mehr antreten konnte. Die BSG bedankt sich ganz herzlich bei Matias Kohler für seine hervorragende Unterstützung in vielen gemeinsamen Projekten in den letzten Jahren und freut sich auf eine Zusammenarbeit mit seinem Nachfolger.
 
Mit Ari Vequi wurde auch in Brusque der aktuelle Vizebürgermeister zum neuen Bürgermeister gewählt. Bei sechs Kandidaten erhielt er 40,54 % der Stimmen. Das Amt als stellvertretender Bürgermeister von Brusque trat er 2017 an und wird 2021 neben Pastor Gilmar Doerner das Rathaus leiten. Dr. Jonas Paegle, der bisherige Bürgermeister, ist bei der Wahl nicht mehr angetreten. Insbesondere 2019 hatte er sich im Rahmen eines Besuches in Deutschland sehr positiv in die Beziehung mit dem Landkreis eingebracht. Hierfür gebührt ihm der Dank der BSG verbunden mit dem Wunsch, diese guten partnerschaftlichen Beziehungen mit seinem Nachfolger weiter auszubauen.
 
Ércio Kriek wurde in Pomerode, die je nach Quelle zwischen 70 % bis über 90 % deutschstämmige Einwohner hat, als Bürgermeister im Amt bestätigt und erneut für vier Jahre gewählt. Er erhielt 6.693 Stimmen (38,33 %). Die BSG gratuliert auch ihm und freut sich, gemeinsam mit seinem großen Engagement die erfolgreiche Arbeit weiter vorantreiben zu können.


 

Valmir Zirke in seinem neuen Amtszimmer in Guabiruba


Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag
zurück zur Übersicht
 
 
    Version 2.90  vom  24.05.2022
© 2022 Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft e.V.