Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft
 

Aktuelles


Deutschunterricht in unserer Partnergemeinde Guabiruba

Obwohl wegen Lehrermangels derzeit an den öffentlichen Schulen in Guabiruba kein Deutsch-Unterricht stattfindet, hält eine private Initiative das Interesse an deutscher Sprache und damit an deutscher Kultur am Leben. Die Gruppe "Deutsch am Mittwoch 50+" hat uns durch ihre Lehrerin Emilia Rosenbrock eine erfreuliche Information und ein Foto zukommen lassen, das wir gerne hier weitergeben. Frau Rosenbrock ist eine überzeugte und überzeugende Idealistin für deutsche Kultur und Sprache und eine wichtige Partnerin der BSG. Hier der Brief der Gruppe aus Brasilien:
 
Konversationsrunde und Deutsch lernen mit Spaß und Freude in Guabiruba
 
"Guda Owert!", so beginnt wöchentlich der Unterricht in Guabiruba. Die "Deutsch am Mittwoch 50+" ist eine private Initiative zweier Freunde Leonardo Fischer und Osnir Schlindwein, die etwas zur Erhaltung der deutschen Sprache in Guabiruba tun wollten. Die Gruppe existiert seit 2011 und trifft sich immer mittwochs um Deutsch zu lernen und zu sprechen. Viele Teilnehmer und Teilnehmerinnen sprechen noch "Badisch", das Dialekt ihrer Vorfahren, die hauptsächlich aus der Region Karlsdorf-Neuthard stammten (Fischer, Imhof, Baron, Ulber, Boos, Erthal, Wippel, Schlindwein, Censato, Pavesi). Unter besonderen Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen findet der Präsenzunterricht seit Mai wieder statt. Die Lerngruppenleitung führt dieses Jahr Frau Emilia Rosenbrock.
Alla, mach’s gut! Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.
Soweit der erfreuliche und für die weitere Zusammenarbeit unserer Partnergemeinden mutmachende Brief. Das Foto zeigt die Teilnehmer


 

Hintere Reihe von links nach rechts: Osnir Schlindwein, Sergio Ulber, Nivert Imhof, Pedro Paulo Fischer, Leonardo Fischer
Vordere Reihe von links nach rechts: Iliane Baron, Elsa Maria Wippel Rieg, Tânia Maria Censato geb. Lofhagen, Luciane Erthal, Rosângela Schweigert Boos, Emilia Habitzreuter Rosenbrock und Hugo Pavesi

Gelungenes Partnerschaftsfest „Samba & Paprika“

Bei sehr gutem Festwetter konnten die beiden Partnerschaftsvereine am Samstag auf dem Festgelände bei der Kulturfabrik zahlreiche Gäste begrüßen. Der große Zuspruch übertraf alle Erwartungen. Bei Gulaschsuppe und Churrasco sowie Caipirinha und ungarischem Wein konnten angeregte Gespräche geführt und interessante Leute getroffen werden. Auch bei dem am Sonntag nicht ganz so guten Wetter gab es noch einige Gäste aus nah und fern, die ihre Verbundenheit mit den beiden Vereinen und den Kulturen Ungarns und Brasiliens zeigten.
 
Die BSG bedankt sich für die zahlreiche Unterstützung, die zu diesem gelungenen Highlight des Jahres 2021 beigetragen hat. Neben den Helferinnen und Helfer der BSG geht ein weiterer großer Dank an den Ungarischen Partnerschaftsverein für die hervorragende Zusammenarbeit.
 
Aufgrund der guten Erfahrungen in diesem Jahr und dem positiven Zuspruch sowie weiteren Verbesserungsvorschlägen werden wir sicherlich auch im nächsten Jahr wieder ein Partnerschaftsfest abhalten. Wir freuen uns darauf und hoffen auch dann wieder auf so einen regen Zuspruch.


 

 

Partnerschaftsfest

Einladung zum Partnerschaftsfest am Wochenende in der Bahnhofstraße
Fassanstich am Samstag um 17 Uhr
Ung. Gulaschsuppe, brasil. Churrasco und Caipirinha
Am Sonntag Nachmittag auch Kaffee und Kuchen.
Kuchen auch im Straßenverkauf erhältlich.

 
Voraussetzung für jeden Besucher: Geimpft, Genesen oder Getestet
(Impf-, Genesenen- oder negativer Testnachweis ist vorzulegen)


 

Alle Berichte...

 
    Version 2.87  vom  22.09.2021
© 2021 Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft e.V.