Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft
 

 

Neues Ressort "Netzwerke" gegründet

Die Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft (BSG) erweitert ihre internationale Beziehungsarbeit um eine weitere Ebene. Lag bisher ein Schwerpunkt auf der historischen Erfassung der badischen Auswanderer vor rund 150 Jahren, soll nun zusätzlich das Augenmerk auf Austausch in Bildung und Beruf liegen. Das neu gegründete Ressort "Netzwerke" wird sich unter der Leitung von Dr. Moritz Jansen dem Austausch von Schülern, Studenten, Fakultäten und Firmen auf beiden Seiten des Atlantiks widmen.
Der promovierte Physiker leitet bereits ehrenamtlich die Zukunftspiloten Karlsruhe des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) und weiß somit, welche Kontakte und Hilfen junge Menschen auf dem Weg ins Berufsleben brauchen. Um die vielen Verbindungen einzelner Akteure zu bündeln wird das erste größere Projekt ein Wiki-Internet-Portal sein, das für Austausch und Praktika entsprechende Links, Ansprechpartner und Erfahrungsberichte beinhalten wird. In Trägerschaft von BSG und VDI soll dieses Projekt maßgeblich begleitet werden von der BSG Jugendgruppe, die derzeit im Entstehen ist.
Auch kommunalpolitisch werden vorhandene Kontakte ausgebaut: BSG-Vizepräsident Lothar Hillenbrand hat im Herbst bei seinem Besuch in Sao Pedro de Serra mit Bürgermeister Ari Weschenfelder eine Kooperation mit der BSG besprochen. Der ehemalige Bürgermeister von Dettenheim nutzt seine Erfahrung, um einen Verbund von fünf Gemeinden im Bundesstaat Rio Grande do Sul bei den Themen Tourismus, Abwasserklärung und Kinderbetreuung zu unterstützen.
 


 

 


Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag
zurück zur Übersicht
 
 
    Version 2.74  vom  08.05.2018
© 2018 Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft e.V.