Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft
 

 

Danke – Musikverein Karlsdorf



Karlsdorf, 09.11.2009 -
Als Präsident der Badisch-Südbrasilianischen Gesellschaft ist es mir ein großes Anliegen, dem Musikverein Karlsdorf für seine außergewöhnliche südbrasilianische Musiktournee zu danken. Die Konzerte in Brusque und Pomerode wurden mit Beifallstürmen – dank auch der Gesangseinlage von Otto Riffel mit „Fliege mit mir in die Heimat“ – bedacht. Die stehenden Ovationen mit Zugaberufen wollten nicht enden. In vielen Gesichtern der Nachfahren deut- scher Einwanderer in Brasilien sah man Tränen der Rüh-rung und der Freude. Der Auftritt des Musikvereins in der Landeshauptstadt Florianópolis hatte im Beisein von Gouverneur Luiz Henrique da Silveira und Minister Gilmar Knaesel schwerpunktmäßig klassische Musik auf dem Programm, das von den Hauptstadtbesuchern mit großem Beifall bedacht wurde. Dirigent Jürgen Luft zeigte erneut durch eine äußerst geschickte Stückeauswahl und mitreisende Anmoderation seine Sonderstellung als Dirigent. Beeindruckend war für mich auch die reibungslose Organisation durch den Vorstand Dr. Hans-Jürgen Panitz und den Musikervorstand Rüdiger Riffel. Harmonie und gegenseitige Rücksichtnahme bestand zwischen der jungen und der älteren Generation. Das dabei sein machte einfach Freude. Erfreulich war für mich, dass die jungen Musikerinnen und Musiker nach den Konzerten jeweils das Gespräch mit den Nachfahren der deutschen Auswanderer suchten. Viele neue Kontakte wurden geschaffen. Fazit: Vielen Brasilianern wurde eine große Freude bereitet – knapp 7o Deutsche erfuhren die besondere Gastfreunlichkeit der Brasilianer im Bundesland Santa Catarina und lernten ein herrliches Land kennen. Auch in meiner Funktion als Honorarvertreter des Bundeslandes Santa Catarina und als Ehrenbürger der Stadt Guabiruba bin ich stolz auf den Musikverein Karlsdorf. Die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Karlsdorf wie auch die mitgereisten Freunde waren gute Botschafter unserer Gemeinde und des Landesteiles Baden.
Danke!


 

Pedro Schmitt bot für die Musikerinnen und Musiker einen Stadtrundgang durch Teile der knapp 100 000 Einwohner zählende Stadt Brusque. Hier gibt es noch neben den Namen Baumgärtner, Bohn, Fischer, Erthal, Hörner, Habitzreuther, Kistner, Münch, Riffel, Schäfer, Schlindwein, Weschenfelder und Werner auch die noch die Namen Bittelbrunn,Emmendörfer und Groh, die bei uns im Einwohnerverzeichnis nicht mehr zu finden sind.
 


 

Der Präsident der ACIC Valdir Riffel bedankte sich beim Vorstand des Musikvereins Karlsdorf Dr. Hans-Jürgen Panitz für das gelungene Konzert in Brusque.
 


Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag
zurück zur Übersicht
 
 
    Version 2.87  vom  20.12.2021
© 2021 Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft e.V.